Kontakt

All-on-4®

Herkömmliche Implantate benötigen in der Regel eine mehrmonatige Einheilphase, bis sie voll belastbar sind und der zugehörige Zahnersatz angebracht werden kann. Eine vorübergehende Zahnlosigkeit oder eine herausnehmbare Prothese während dieser Zeit sind Einschränkungen, die viele Patienten nur ungern in Kauf nehmen wollen.

All-on-4® – das Konzept „Feste Zähne an einem Tag“


Beim Konzept „Feste Zähne an einem Tag“ erfolgen die Implantation sowie die Versorgung mit einer festsitzenden provisorischen Vollprothese meist innerhalb eines Tages – vorübergehende Zahnlosigkeit und ein herausnehmbares Provisorium gehören somit der Vergangenheit an.

Dazu werden im Unterkiefer vier, im Oberkiefer sechs Implantate eingefügt, auf denen sofort ein provisorischer Zahnersatz befestigt wird – mit diesem können Sie bereits ganz normal essen. Sobald die Implantate fest in den Kieferknochen eingewachsen sind, wird der endgültige Zahnersatz eingesetzt.

Die Vorteile von All-on-4®:

  • Versorgung innerhalb eines Tages – keine Zahnlosigkeit, keine herausnehmbaren Prothesen: Wir können Ihnen innerhalb weniger Stunden zu festsitzendem und sofort belastbarem provisorischem Zahnersatz verhelfen.
  • Verzicht auf Knochenaufbau: Durch die spezielle Form und Neigung der Implantate können wir in der Regel auch bei einem zurückgegangenen Kieferknochen auf einen Knochenaufbau verzichten. Das spart Zeit, ist weniger aufwendig und kostengünstiger.
  • Weniger Implantate pro Kiefer: Bei herkömmlichen Verfahren sind bis zu zehn Implantate pro Kiefer notwendig, um den Zahnersatz zu fixieren. Beim All-on-4®-Konzept sind es wesentlich weniger – nur vier bis sechs Implantate reichen aus.

Für wen sich das All-on-4®-Verfahren eignet, hängt von verschiedenen individuellen Voraussetzungen ab. Wir beraten Sie gern dazu!

Unbenanntes Dokument